Externenprüfung zum Veranstaltungskaufmann (IHK)
 


Man kennt das: Du bist in jungen Jahren als Seiteneinsteiger in die Branche reingekommen, arbeitest jetzt als Eventmanager bereits etliche Jahre im Business und hast trotzdem keinen amtlichen Schein in der Tasche.

Was viele nicht wissen: Wenn man eine gewisse Anzahl an Jahren ein anerkanntes Berufsbild ausgeübt hat, kann man als so genannter Externer Bewerber die IHK-Prüfung ablegen. Dazu muss man einen formlosen Antrag an die zuständige IHK stellen. Wenn man zur Prüfung zugelassen wird, kann man an der IHK-Abschlussprüfung teilnehmen.

Ziel der IHK-Prüfung
entwicklung.JPG

Der Kurs steigt
Die Externenprüfung zum Veranstaltungskaufmann / zur Veranstaltungskauffrau richtet sich an alle diejenigen, die den Wunsch haben, ihre Berufserfahrung mit einem qualifizierten und staatlich anerkannten Zeugnis zu dokumentieren.

Prüfungsberechtigt sind auf Antrag Profis aus dem klassischen Business- und Public-Eventgeschäft sowie den angrenzenden Fachgebieten, wenn sie der IHK ihre Berufserfahrung nachweisen.


Weitere Informationen zu Prüfung, Prüfungsablauf sowie Hintergrundmaterialien
Veranstaltungskaufmann/-frau (IHK)


Für wen und wofür ist der Abschluss gedacht?
Geeignet ist der Abschluss für alle diejenigen, die ihr berufliches Erscheinungsbild mit einem dokumentierten amtlichen Abschluss abrunden wollen. Es ist eigentlich ganz einfach: Man macht die gleiche Prüfung wie der oder die Auszubildende am Ende der Ausbildung. Im Grunde muss man sich also auch ähnlich darauf vorbereiten.

Wir möchten auf dieser Seite vor allem darauf eingehen,

- wie man sich konkret zur Prüfung anmeldet und

- wie man sich erfolgreich auf die Prüfung vorbereiten kann.


Weitere Informationen zur Prüfungsanmeldung:
Informationen zu Prüfungsanmeldung und Vorbereitungsmaterialien

Revision: 2011/01/04 - 13:08
Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap AGB