Die Zwischenprüfung
- das unbekannte Wesen
 


Termine
horizont1.JPG

Wo stehst Du?
Im September und Februar bzw. März finden die jeweiligen Zwischenprüfungen für die Azubis im Ausbildungsberuf Veranstaltungskaufleute (IHK) statt.

Angemeldet dazu bist Du automatisch, wenn Du normaler Azubi bist (näheres dazu kannst Du bei der örtlichen IHK telefonisch erfragen: link zur örtlichen IHK-Suchmaschine).

Dabei müssen in zwei Zeitstunden ca. 50 Aufgaben bearbeitet werden.

Umschüler und vollzeitschulische Auszubildende müssen nicht zur Zwischenprüfung, nur, wer zur Berufsschule geht.

Die genauen Termine sind hier zu finden:

http://www.ihk-aka.de/pruefungen

Was genau ist die Zwischenprüfung und was will man damit erreichen?

Die ZP testet, wo Du stehst!

In der Zwischenprüfung wird abgefragt, wo der einzelne Azubi nach ein bis zwei Jahren Ausbildung steht.

Die ZP ist Zulassungsvoraussetzung zur Abschlussprüfung - d.h.: Als Azubi musst Du sie absolvieren.

Die ZP wird allerdings in der Abschlussnote nicht gewertet (zumindestens zur Zeit noch nicht; das wird sich allerdings in den nächsten Jahren irgendwann ändern) - d.h.: Du musst sie ernst nehmen, denn sie zeigt Dir, wo Du gerade bist. Ob Du eins, zwei, drei, vier oder fünf stehst, wirst Du unweigerlich erfahren. Allerdings hat die Note rechtlich so gut wie keine Bedeutung. Du kannst also in der Abschlussprüfung alles wieder gut machen.

Dennoch solltest Du Dich gut auf die Zwischenprüfung vorbereiten; viele Dinge, die dort abgefragt werden, kommen erfahrungsgemäß in der Abschlussprüfung wieder. Außerdem ist es gut für Dein Gefühl und für Dein Selbstbewusstsein, schon in der ZP eine saubere Note abgelegt zu haben!

Wichtiges Merkblatt!

download offizielle Informationen der AkA-Nuernberg zur ZP


Hier gehts weiter mit kurzen Tipps und Tricks zur konkreten Vorbereitung auf die Prüfung:
Wie bereite ich mich vor?

Revision: 2013/01/28 - 00:46
Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap AGB