So läuft die Prüfung...
Die schriftliche Abschlussprüfung
 

Hier zusammengefasst die wichtigsten Informationen zur IHK-Abschlussprüfung Veranstaltungskaufmann/frau:


Wo findet die Prüfung statt?
ihk1.jpg

IHK-Gebäude Köln, Unter Sachsenhausen
Die schriftliche Prüfung findet in der Regel in der Berufsschule oder im Hause der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) statt. Manchmal mieten die IHK's auch eigens für diese Prüfung Räumlichkeiten in anderen Locations z.B. in Hotels an. So fand beispielsweise die Abschlussprüfung Sommer 2005 für die externen Bewerber im Bereich der IHK Köln (das sind alle die, die nicht zur Berufsschule müssen) im Dorint-Novotel am Rhein statt. Dies kann angenehmer sein als in den IHK-Gebäuden, die oft eine etwas "finanzamtmäßige" Ausstrahlung besitzen.

Die Prüfungseinladung
Zur Abschlussprüfung muss man sich fristgerecht anmelden (die Fristen bitte rechtzeitig bei der IHK anfragen). Wenn alles ordnungsgemäß eingereicht wurde, erhält man einige Wochen vor dem Termin zur schriftlichen Abschlussprüfung eine schriftliche Prüfungseinladung.

Auf dieser Einladung findet Ihr alle wichtigen Informationen zu eurer schriftlichen Abschlussprüfung:

dorint1.jpg

Dorint-Novotel in Köln
Abschlussprüfung Sommer 2005
  • Datum und Uhrzeit der Prüfung
  • Ort und Räumlichkeit der Prüfung
  • Dauer der Prüfung
  • Eure Prüfungsnummer - ganz wichtig!
  • Eine Liste mit Dingen die ihr zur Prüfung mitbringen müsst:

  • Prüfungseinladung
  • Personalausweis
  • Berichtshefte
  • Schreibmaterial
  • netzunabhängiger Taschenrechner
  • Merkblatt mit Hinweisen zum Ablauf der Prüfung

merkbatt_pruefung.pdf 724.39 KB
(Dieses Merkblatt wurde von der IHK Köln bei einer der letzten Prüfungseinladungen verschickt.)

Spätestens jetzt wird Euch bewusst werden, dass es (na endlich!) losgeht und ihr diese wichtige Hürde Eurer Ausbildung in Angriff nehmen könnt. Den konkreten Termin vor Augen kann die letzte Phase der Prüfungsvorbereitung zur schriftlichen Prüfung beginnen.


Und wie läuft´s im Hintergrund bei der IHK?
- Die Prüfungsaufgaben werden von der Aufgabenstelle für kaufmännische Abschluss- und Zwischenprüfungen durch den sog. zentralen Prüfungserstellungsausschuss in Nürnberg erstellt (siehe www.aka-nuernberg.de)

- Die Aufgabensätze werden kurz vor dem Prüfungstermin an die örtliche IHK versendet (von den Prüfern oder Berufschullehrern kennt also keiner die Aufgaben)

- Die schriftliche Prüfung wird unter der Aufsicht von ehrenamtlichen IHK-Mitarbeitern durchgeführt (die in der Regel nicht Mitglieder des regionalen Prüfungsausschusses sind)

- Die ausgefüllten gebundenen Aufgabensätze (maschinenauswertbare Offen-Antwort-Aufgaben mit Antwort-Kästchen) werden bundesweit zentral von einem Computer ausgewertet

- Die ausgefüllten ungebundenen Aufgabensätze (Antworten in Aufsatz-Form) werden lokal von zwei Prüfern bewertet, die Mitglied im regionalen Prüfungsausschuss sind

- Der regionale Prüfungsausschuss lädt nach Sichtung der schriftlichen Benotung die Prüflinge zur mündlichen Prüfung (das sog. „Fallbezogene Fachgespräch“) ein

- Der regionale Prüfungsausschuss nimmt die mündliche Prüfung ab

- Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Prüfling das Zeugnis (je nach IHK) direkt nach der mündlichen Prüfung ausgehändigt oder einige Tage später zugesandt

Revision: 2011/01/04 - 12:36
Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap AGB